Land der Hildegard - Hildegard von Bingen

Pfarrkirche Eibingen

Für weitere Informationen klicken Sie auf das Gebäude.

Wiesbaden

Stätten › Umgebung › Wiesbaden

Navigationsbaum: Stätten › Umgebung › Wiesbaden

Die Hessische Landesbibliothek in Wiesbaden beherbergt das zentrale Vermächtnis Hildegards von Bingen – den Riesencodex. Noch zu ihren Lebzeiten oder kurze Zeit später wurden die wichtigsten Schriften ihres Schaffens - vielleicht sogar von Hildegard selbst - zusammengestellt und in diesem 481 Seiten langen und 15 kg schweren Werk vereint. Bis 1632 befand sich der Codex an seinem Entstehungsort, dem von Hildegard gegründeten Kloster Rupertsberg bei Bingen, und wurde vor der Plünderung durch die Schweden in jenem Jahr in das Tochterkloster Eibingen gerettet. In Folge der Säkularisation des Klosters gelangte er 1814 schließlich nach Wiesbaden, wo er seit 1948 in der Landesbibliothek aufbewahrt wird. Vor kurzem wurde die gesamte Handschrift digitalisiert und kann auf der Homepage der Hessischen Landesbibliothek eingesehen werden.